Glücksfalle

 

Es gibt Zeiten und Momente da sind die Partner nicht auf einer Welle. Einer ist gut drauf und voller Tatendrang der andere ist am Zweifeln und sieht nur Hindernisse auf dem Weg vor sich.

So wie neulich bei Kim und Leon. Der Jahreswechsel, eine Zeit in der Pläne, Ziele und Vorsätze gemacht werden. Kim hatte sich Zeit genommen und ihren schönen Jahresplaner hervorgeholt. Sie hatte sich inspiriert darangemacht Ihr neues Jahr mit tollen Zielen und Herausforderungen zu kreieren und war voller Enthusiasmus und Power. Leon plagte sich derweil mit seinen Aufgaben für das neue Jahr herum. Ziele konnte er sie jetzt nicht nennen, das waren für ihn alles Hürden die anstrengend hoch und schwer zu meistern sind. Wie sollte er das nur alles schaffen? Und wie würde Kim von Ihm denken, wenn er das nicht alles schafft? Leon begab sich in seine gedankliche Abwärtsspirale aus Mangel und Angst.

Kim bemerkte das natürlich, es war nicht zu übersehen. Sie war verärgert darüber. Ausgerechnet jetzt in Ihrer Top Stimmung muss er schei… drauf sein. Wenn ich glücklich bin hat er´s verdammt nochmal auch zu sein! Dann bemerkte Sie, dass es Ihr dabei nur um sich selbst ging.

Leon dachte wie kann sie so gut drauf sein und mich und meine Sorgen einfach so ignorieren. Na Toll die denkt nur an sich. Dann fragte sich Leon eigentlich geht´s mir ja auch nur um mich und mit meinen Sorgen und Ängsten.

Früher hätten sie beide geschwiegen, sich gestritten und wären beide sauer aufeinander gewesen, hätten sich vorwurfsvoll ausgeschwiegen und gedämpft weitergelebt.

Aber sie hatten sich geschworen dieses Beziehungsmuster aufzugeben und etwas neues zu leben.

Aber wie lässt man sich nicht vom Partner runterziehen, wenn´s dem schlecht geht, ohne ihn links liegen zulassen oder kalt und hart zu sein.

Und wie verlasse ich meine Abwärtsspirale ohne den Partner da reinzuziehen und mich abgelehnt zu fühlen?

Kim und Leon hatten vereinbart es fortan mit Mitgefühl, unerbittlicher Empathie und Ermächtigung zu versuchen um glücklicher und erfüllter miteinander zu sein.

Kim nahm Leon in den Arm und fragte ihn was los ist. Er erzählte ihr von seinen Sorgen in aller Kürze ohne jedoch wie früher ins jammern zu verfallen. Sie klärten was von seinen Sorgen wirklich wahr ist. Dann fragte Sie ihn ob er sich Ihre Ziele die sie so inspirierten anhören möchte und sich davon anstecken lasse wolle um mit Ihr beschwingt loszuleben oder lieber noch ein paar Tage schlecht drauf zu bleiben allerdings ohne sie. Er willigte ein denn er wollte sich lieber von Ihr zu Zuversicht und Vertrauen leiten lassen als seinen Mangelgedanken weiter zu folgen.

Als er Ihr zuhörte und Sie ganz freudig von so wundervollen gemeinsamen Erlebnissen und Zielen die Sie mit Ihm zu erreichen beabsichtigte, schossen Ihm die Freudentränen in die Augen und er beschloss beschwingt seine Hürden abzubauen und beschwingt mit ihr loszuleben.

Liebe lieber erfüllt News

Erhalte wöchentliche Nachrichten um Deine Partnerschaft zu bereichern und glücklich zu gestalten.

You have Successfully Subscribed!

Weitergeben

Teile dies mit deinen Freunden!